Hundepool reinigen – So bleibt der Pool sauber

Hundepool Reinigen
Hundepool reinigen – So bleibt der Pool sauber
4.5 Sterne bei 4 Bewertung[en]

Viele Hundebesitzer gönnen ihren Vierbeinern eine kühle Erfrischung im eigenen Hundepool. So ein Pool bringt viele Vorteile mich sich. Doch der eigene Hundepool erfordert auch tägliche Pflege. Aus hygienischen Gründen sollte deswegen der Pool regelmäßig gereinigt werden. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie den Pool sauber halten und was Sie beim Reinigen beachten sollten.

1. Abdeckung benutzen

Damit keine Insekten, Blätter und Pollen in das Wasser landen, ist eine Abdeckung für den Hundepool ratsam. So ersparen Sie sich ständiges und aufwendiges Reinigen. Viele Hundepools können Sie mit einer Abdeckung kaufen. Weitere hilfreiche Tipps zur Anschaffung eines solchen Pools findestu du beispielsweise auch hier. Besonders Mücken lieben stehendes Wasser und können zu einer richtigen Plage werden. Deshalb ist eine Abdeckung wichtig, wenn der Hundepool nicht in Gebrauch ist.

2. Tägliches Reinigen

Da Ihr Hund in den warmen Monaten täglich im Pool badet, lassen sich Verschmutzungen durch Erde, Haare, Blätter, Pollen und Insekten nicht vermeiden. Deswegen sollten Sie den Pool täglich reinigen. Dazu entfernen Sie das Wasser und spülen den Pool ab.

Dann wischen Sie ihn mit einem Schwamm oder einem Lappen trocken. Nach Bedarf können Sie Seife oder ein mildes Spülmittel benutzen, um die Verschmutzungen oder Verfärbungen zu entfernen. Wichtig ist, dass der Hundepool am Abend nach dem Gebrauch leer ist, damit er sich nicht durch das schmutzige Wasser verfärbt.

3. Täglich Wasser auswechseln

Sie sollten das Wasser im Hundepool ebenfalls täglich auswechseln, da es schnell schmutzig wird. Außerdem vermehren sich Mücken in kurzer Zeit auf stehendem Wasser.

Tipp: Schütten Sie das Wasser nicht einfach weg, sondern handeln sich nachhaltig. Benutzen Sie das Wasser aus dem Hundepool, um die Blumen und Pflanzen in Ihrem Garten zu gießen.

Entnehmen Sie das Wasser bequem mit einer Gießkanne oder einem Eimer, um sich das Wasser besser einzuteilen. Sparen Sie nicht am Wasser, indem Sie Ihren Hund im Chlorwasser baden lassen. Chlorwasser ist schlecht für die Hundehaare und die Haut Ihres Vierbeiners.

Fazit

Ein Hundepool im eigenen Garten kann für Ihren Vierbeiner eine echte Freude sein und in den warmen Monaten eine Abkühlung bringen.

Damit der Hundepool lange hält und gut aussieht, sollten Sie ihn jeden Tag pflegen. Dazu gehört das tägliche Reinigen und das tägliche Auswechseln des Wassers. Dabei kann das Wasser aus dem Pool als Gießwasser verwendet werden. Diese tägliche Routine sorgt dafür, dass Sie auf einfache Weise umweltbewusst und nachhaltig handeln.

Diese Seite in deinem Netzwerk teilen..Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0
Hunde-Pool.de
Über Hunde-Pool.de 9 Artikel
Wir sind selbst Hundehalter und lieben unsere Hunde. Und auch im Sommer, wenn die Hitze mal wieder unerträglich wird, wollen wir unseren Hunden etwas gutes tun. Ein Hundepool eignet sich für ein wenig Abkühlung und Spielspaß optimal. Wir zeigen dir auf dieser Seite wie auch du den perfekten Hundepool für deinen Hund findest und worauf du beim Poolkauf achten solltest. Außerdem findest du in unserem Ratgeber viele hilfreiche Tipps, wie du deinem Hund die Hitze erleichtern kannst.
Kontakt: Webseite

2 Kommentare zu Hundepool reinigen – So bleibt der Pool sauber

  1. Ich habe einen Hundepool, der Verschmutzungen hat, die sich optisch nicht vollständig entfernen lassen. Er wurde aber täglich geleert und nur befüllt,wenn er gebraucht wurde. Was wichtiger ist, ich möchte ihn wieder zusammen falten, aber er ist deutlich spröder als beim Kauf. Meine Frage gibt’s eine Pflege, damit er wieder elastischer wird, habe Angst, dass er beim falten die Folie bricht. Pool ist voriges Jahr gekauft worden im Winter ist er im Keller gelagert
    Danke

    • Hallo Monica,

      vielen Dank für deine Frage. Was sind das genau für Verschmutzungen? Ich denke mit ein paar Flecken im Pool, die den Badespaß nicht beeinträchtigen, kann man durchaus leben. Würde man die Flecken jetzt mit stärkeren Reinigungsmitteln bearbeiten, macht das die Poolfolie auch nicht unbedingt weicher, sondern eher noch spröder. So auf die Schnelle fällt mir eigentlich nur ein, dass du es mal mit dem Pool-Reinigungsradiergummi probieren könntest. Den findest du hier*

      Was die Folie aber weicher macht, dazu kann ich dir leider keine Tipps geben. Vielleicht hat aber ein(e) LeserIn einen Tipp??

      Viele Grüße
      Jasmina

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*